Von der Spitze eines Ahornblatts

Auf der letzten "Buchlust" in Hannover bin ich Peter Marggraf über den Weg gelaufen, Bildhauer, Zeichner und Büchermacher. Er hat mir erzählt, dass er eine Anthologie plane, für den 30. Band seiner "Libri bianchi". Und er hat mich gefragt, ob ich vielleicht ein paar Gedichte über das Schreiben oder das Büchermachen beisteuern würde. Das hat mich natürlich sehr gefreut – aber ich hatte gar keine solchen Gedichte. Doch wie es manchmal so kommt: Sie sind dann einfach von selbst entstanden, im Laufe eines Vierteljahres. 

Jetzt ist das Buch erschienen, wie immer bei Peter Marggraf ist es wunderbar sorgfältig gearbeitet. Und von jedem der Autoren hat er ein Kohle-Porträt angefertigt (siehe oben).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer möchte, kann sich meine Gedichte hier ansehen.


 05.05.2019